Red Light

Rechen Examples

Zwei Rechen-Examples ( ONLINE-AKQUISE vs. OFFLINE-AKQUISE ) zur Verdeutlichung und Gegenüberstellung


1. Online-Akquise

Sie sind Webmaster und geschickt in der Platzierung von Werbung in den Online-Medien wie z.B. Social-Media (Facebook, Twitter, Pinterest, Instagram), in einschlägigen Foren und Communitys oder auf Ihrer eigenen Homepage zum Beispiel mit unseren Ref-Link-Bannern?
Hierbei akquirieren Sie hauptsächlich online-affine, sehr preisbewusste Inserenten ohne jeglichen persönlichen Kontakt.

2. Offline-Akquise

"Auge in Auge" ist Ihr Ding und Sie suchen lieber den persönlichen Kontakt? Das Gespräch? Hierbei gehen Sie direkt auf Wünsche und Bedürfnisse der User ein und geben entsprechende Hilfestellung. Beispielsweise erstellen Sie direkt vor Ort gemeinsam mit dem User dessen neuen Account und Inserat, machen schöne Fotos und erklären die vielen Vorteile der kostenpflichtigen Features.
Hierbei wird Ihnen anfangs nicht immer aber mit der Zeit immer häufiger gern auch gleich unser kleinstes kostenpflichtiges Paket -das "Bronze-Paket"- für 29 € Monat (weniger als 0,99 €/ Tag) abgekauft. In diesem Fall haben Sie sich jedes mal direkt 20 € "Pay per Sale" verdient.
Wir wissen, dass wir mit unserem Produkt überzeugen und verdienen erst an den Folgezahlungen, von denen Sie dann aber ebenfalls 25% Provision erhalten - ein Leben lang...
Kontaktdaten zu den potentiellen Inserenten/innen, wie Adressen und Telefonnummern, entnehmen Sie Anzeigenmärkten wie diesem oder den lokalen Tageszeitungen.



ONLINE-AKQUISE vs. OFFLINE-AKQUISE

Da das WWW jeden Tag "geöffnet" hat, und somit unsere Ref-Link-Banner ebenfalls jeden Tag eingeblendet und geklickt werden, gehen wir in der Online-Akquise von vollen 30 "Arbeits-Tagen" pro Monat aus.

Bei der "Offline-Akquise" gehen wir lediglich von 20 Arbeitstagen (Wochenenden, Feiertage, Blau) pro Monat aus.


### [MOMENTAN IN BEARBEITUNG: Mathematiker, stimmt die Rechnung bis zum Schluss?? ] ###

Start/ Beginn

Online-Akquise

Sie werben 3 neue Inserenten pro Tag

Das ergibt für Sie:

3 x 7 Arbeitstage = 21 neue Inserenten/ Woche (bzw. 90 Inserenten/ Monat)



Offline-Akquise

Sie werben 2 neue Inserenten pro Tag

Das ergibt für Sie:

2 x 5 Arbeitstage = 10 neue Inserenten/ Woche (bzw. 40 Inserenten/ Monat)

2. Woche: Sie werden sicherer

Online-Akquise

Sie haben bereits 21 neue Inserenten geworben. Die Konkurrenz ist noch klein - daher hat sich bisher noch keiner der Inserenten für eines unserer kostenpflichtigen Pakete entschieden.

0x 20 € "Pay per Sale"

Das ergibt für Sie:

0x 20 € = 0 €



Offline-Akquise

Sie haben bereits 10 neue User angeworben. Sie sind im Gespräch und Auftreten sicher geworden und erkennen die schier unbegrenzten finanziellen Möglichkeiten.
Vom Produkt sind Sie längst überzeugt und können dies nun auch Ihrem Gegenüber vermitteln.
Sie machen nun auch Anrufe und Vertreterbesuche bei größeren Agenturen sowie in Clubs und Bordellen und "verkaufen" mit etwas Eigeninitiative vor Ort (z.B. Fotos + Hilfe bei der Inseratsaufgabe) fast ausschließlich unser kleinstes kostenpflichtiges Paket -das "Bronze-Paket"- für 29 € Monat (weniger als 0,99 €/ Tag)

2x 20 € "Pay per Sale")

Das ergibt für Sie:

40 €/ Tag bzw. 200 €/ Woche (40 € x 5 Arbeitstage)

2. Monat: Sie werden professioneller

Online-Akquise

Sie haben bereits 90 neue User (3 pro Tag) angeworben. Noch immer hat sich keiner der von Ihnen angeworbenen User für eines unserer kostenpflichtigen Pakete entschieden aber die Akquise läuft gut und Sie wissen, die "Kritische Masse" ist bald überwunden.
Sie machen nun mit Ihrem individuellen "Ref-Link" Werbung in diversen Erotik-Foren, Social-Media, Suchmaschinen, auf Flyern, Autos, Zeitungsannoncen

0x 20 € "Pay per Sale"

Das ergibt für Sie:

0x 20 € / Monat= 0 €



Offline-Akquise

Sie haben bereits 40 neue User angeworben. In Ihren "Revier" hat sich Ihre Arbeit herumgesprochen. Neben der Akquise von Inserenten aus Eigeninitiative heraus, erhalten Sie nun täglich Anrufe von ebenfalls interessierter, potentieller Kundschaft.
Ihr Engagement zahlt sich aus und Sie werben daher nun durchschnittlich 3 neue Inserenten pro Tag.

3x 20 €

Das ergibt für Sie:

60 €/ Tag bzw. 1.200 €/ Monat (60 € x 20 Arbeitstage)

3. Monat: Mind. 1% der älteren User leisten Zahlungen

Online-Akquise

Sie haben bereits 180 User angeworben, werben weiterhin 3 neue User pro Tag. 1% von 180 sind 1,8 also 2

2x 20 €

Das ergibt für Sie:

40 €/ Monat



Offline-Akquise

Sie haben bereits 100 (40 im 1.Monat + 60 im 2.Monat) User angeworben, werben weiterhin 3 neue User pro Tag

(3x 20 €)

Das ergibt für Sie:

60 €/ Tag = 1.200 €/ Monat

4. Monat: Ältere User erkennen die Vorteile kostenpflichtiger Features und leisten erneut Zahlungen

Sie haben bereits 270 (Online) bzw. 190 (Offline) User angeworben und werben weiterhin 3 neue User pro Tag.
Mindestens 1,5% (das ist statistisch belegt), also ca. 4 (Online) bzw. 2 (Offline), der älteren User entscheiden sich jetzt erneut für kostenpflichtige Features in Höhe von je 30 €. Von diesen Umsätzen erhalten Sie (von nun an und für immer) 25% Provision.

Online-Akquise

(2x 20 €) + (25% von (4x 30 €))

Das ergibt für Sie:

40 € + 30 € = 70 €/ Monat



Offline-Akquise

(3x 20 €) + (25% von (2x 30 €))

Das ergibt für Sie:

60 €/ Tag + 15 € = 1.215 €/ Monat

Nach 6 Monaten bzw. 7.Monat

Sie haben nun selbst ca. 450 (Online) bzw. 370 (Offline) User und weiterhin täglich 3 neue User geworben.
Die Konkurrenz unter den Inserenten wächst und wächst.
Nunmehr 5%, also ca. 22 (Online) bzw. 18 (Offline), der älteren User entscheiden sich daher erneut für kostenpflichtige Features in Höhe von je 30 €.

Online-Akquise

(2x 20 €) + (25% von (22x 30 €))

Das ergibt für Sie:

40 € + 202,50 € = 242,50 €/ Monat



Offline-Akquise

(3x 20 €) + (25% von (18x 30 €))

Das ergibt für Sie:

60 €/ Tag + 135 € = 1.375 €/ Monat

Nach 12 Monaten

Sie haben nun selbst ca. 990 (Online) bzw. 910 (Offline) User und weiterhin täglich 3 neue User geworben.
Die Konkurrenz wächst unaufhörlich. Um wenigstens auf den ersten 30 Seiten gelistet zu werden, entscheiden sich nun bereits 20%, also 198 (Online) bzw. 182 (Offline), der älteren User erneut für kostenpflichtige Features in Höhe von je 30 €.
Des Weiteren entscheiden sich 5%, also 49 (Online) bzw. 45 (Offline) der älteren User ab jetzt für höherwertige "Silber-Pakete", um wieder auf den ersten Seiten gelistet zu werden.

Online-Akquise

(2x 20 €) + (25% von (198x 30 €)) + (25% von (49x 149 €))

Das ergibt für Sie:

40 € + 1.485 € + 1.825,50 € = 3.323 €/ Monat



Offline-Akquise

(3x 20 €) + (25% von (182x 30 €)) + (25% von (45x 149 €))

Das ergibt für Sie:

60 €/ Tag + 1.365 € + 1.676,25 € = 4.593 €/ Monat

13. Monat (Option: Schluss machen)

Sie haben sich entschlossen "Schluss" zu machen, setzen sich zur Ruhe und haben keine neuen User mehr geworben.

Online-Akquise

(25% von (402x 30 €)) + (25% von (100x 149 €))

Das ergibt für Sie:

6.740 €/ Monat bzw. 80.880 €/ Jahr



Offline-Akquise

(25% von (272x 30 €)) + (25% von (68x 149 €))

Das ergibt für Sie:

4.573 €/ Monat bzw. 54.876 €/ Jahr


Das reicht auf jeden Fall für ein schönes Leben... aber Sie wollen mehr! Also weiter...

Nach 2 Jahren

Sie haben nun ca. 3.810 (Online) bzw. 2.560 (Offline) User und weiterhin 5 neue User täglich geworben.
Die Konkurrenz unter den Usern ist GIGANTISCH. Um auf den ersten 50 Seiten gelistet zu werden, entscheiden sich auch weiterhin kontinuierlich 20%, also 762 (Online) bzw. 512 (Offline) der älteren User erneut für kostenpflichtige Features in Höhe von je 30 €. Ebenfalls 5%, also 190 (Online bzw. 128 (Offline), der älteren User entscheiden nach wie vor für höherwertige Silber-Pakete um auf den ersten Seiten gelistet zu werden.

Online-Akquise

(2x 20 €) + (25% von (762x 30 €)) + (25% von (190x 149 €))

Das ergibt für Sie:

40 € + 5.715 € + 7.077,50 = 12.832,50 €/ Monat



Offline-Akquise

(5x 20 €) + (25% von (512x 30 €)) + (25% von (128x 149 €))

Das ergibt für Sie:

100 €/ Tag + 3.840 € + 4.768 € = 10.608 €/ Monat

3. Jahr: Wegen Wohlstand geschlossen?

Obwohl es alleine in Deutschland laut Schätzungen der Finanzämter ca. 400.000 Erotik-Dienstleister gibt (Sie hätten also Arbeit für die nächsten 200 Jahre), haben Sie im zweiten Jahr tatsächlich "Schluss" gemacht, sich zur Ruhe gesetzt und keine neuen User mehr geworben...
Warum? Sie sind "satt"! Sie sind "satt" beim Anblick des Guthaben-Stand Ihres Bank-Konto in Honolulu, wo sich aus steuerlichen Gründen seit Kurzem für mindestens 183 Tage/ Jahr Ihr neuer Lebensmittelpunkt befindet ... ;)
Obwohl Sie keine neuen User geworben haben und die Zahl der wiederkehrenden Zahlungen sogar leicht abnehmend ist, bleibt Ihr monatlicher Verdienst bei ca. 10.000 € bzw. steigt er sogar.
Warum? Weil aus allen Richtungen unaufhörlich weitere Neu-Inserenten hinzuströmen, und deshalb die "Alten" unentwegt nach höherwertigen Paketen streben, um auf den Seiten überhaupt noch gefunden zu werden. Pakete an denen Sie mit 25% "Revshare-Provision" beteiligt sind - und dies "lebenslang"...





In eigener Sache:

Schön gerechnet?! Keineswegs! Diese Rechen-Examples sind sogar bewusst "klein" gerechnet.
Es wurde bei den obigen Berechnungen zu Beginn lediglich von unserem "Kleinsten Paket" ausgegangen. Tatsächlich und je nachdem, ob und in welchem Umfang Sie "Ihren" Usern Service bieten, können die Einnahmen um ein Vielfaches höher ausfallen bzw. streben die User ganz von selbst nach immer höherwertigen Paketen (Bronze, Silber, Gold, Platin, Diamant, denn das eigene Inserat muss ja unbedingt und immer auf der ersten Seite erscheinen), wenn erst einmal genügend Konkurrenz innerhalb der jeweiligen Sparte vorhanden ist.
Kurzum: Sind die ersten 5 Seiten mit "Bronze-Inseraten" gefüllt, werden "Silber-Pakete" und anschließend "Gold-Pakete" verlangt, um sich gegenüber den Mitbewerbern wieder einen Vorteil zu verschaffen.

Und was, wenn Sie als der "Fuchs unter den Webmastern" täglich nicht nur 5, sondern 20, 30 oder 50 neue User empfehlen?
Oder was, wenn Sie als der "Diplomat unter den Außendienstlern" nicht lediglich unser "Kleinstes" sondern ausschließlich unser "Größtes" an den "Mann" bringen?
Und was, wenn Sie erst einmal über den Tellerrand "Deutschland" hinaus schauen?

Darum lieben uns die Inserenten und werden uns immer lieben!

Ein "Bronze-Paket" kostet die Inserenten 29 €/ Monat, also weniger als 0,99 €/ Tag. Inserate auf den vorderen Seiten werden ca. 400x am Tag geklickt. Geht man auch hier wieder von den statistisch belegten 1% bei "Streu-Werbung" aus, werden dem Inserent täglich 4 neue Kunden/ Freier vermittelt. Das Finanzamt in Deutschland setzt nach aktueller Rechtsprechung bei Erotik-Dienstleistern einen Verdienst von 120 €/ Std. an.
Der Inserent hat durch uns bei 0,99 €/ Tag Einsatz also Einnahmen von ca. 500 €/ Tag (15.000 €/ Monat) generiert... Anstatt mühsam unsere Pakete zu verkaufen, könnten Sie also auch gleich eine Prostituierte heiraten - nur inserieren sollte sie bei uns... ;)

zurück

(Alle Angaben fiktiv, ohne Gewähr, variabel und tagesaktuell. Provisionen verstehen sich inkl. der gesetzl. MwSt.)