Logo

Tipps für Klienten/ Freier

"Redlight 1x1" für harmonische Dates

Was nervt die Mädels am meisten?
  • Fragen wie:
  • - Warum machst Du das eigentlich, kannst Du keine anständige, deiner Qualifikation entsprechende Arbeit finden?
    - Wo wohnst Du, kann man Dich privat treffen? (Diese Art Fragen bringen nur Ärger mit dem Chef/der Chefin)
  • Sämtliche Versuche, das Mädchen aus dem Job zu reden. Rede lieber mal von Dir und Deiner Arbeit
  • Lange Fingernägel
  • Unzureichend gewaschene Genitalien
  • Kratzen, Schaben und allzu festes Reiben an inneren Schamseiten und am After, evtl. sogar noch mit den Fingernägeln, ohne zu fragen, ob dies angenehm ist. (Was es mit Sicherheit nicht ist)
  • Wenn Du versuchst, zu verhandeln, sei es um Preis oder Bedingungen, wie SaferSex
  • Lügen wie:
  • - Deine Kollegin/nen mach(t)en es auch ohne Kondom
    - Deine Kolleginnen mach(t)en es für wesentlich weniger
  • Mundgeruch
  • Du legst Dich einfach nur auf den Rücken und sagst keinen Ton, verschränkst die Arme hinterm Nacken und zeigst keinerlei Reaktion auf  das Tun des Mädchens. Besonders Anfängerinnen kann man damit einem Nervenzusammenbruch nahe bringen. Bist Du der reglose Genießertyp, dann sag dem Mädchen ruhig vorher genau was Du möchtest, damit Sie nicht den Eindruck hat alles falsch zu machen.
(Vol.1 by "Laithy")
So werde ich ein angenehmer Gast
  • Wasche Dich und besonders Deinen kleinen Freund gründlich und ausgiebig mit Seife o.ä. Besonders angenehm ist eine Nachbehandlung mit Mundwasser oder Zahnpasta
  • Frage die Dame Deiner Wahl nicht über persönliche Dinge aus, die meisten müssen ohnehin lügen, um sich zu schätzen, oder glaubst Du ernsthaft jedes zweite deutsche Mädchen hat einen französischen Vornamen?
  • Zeige dem Mädchen, das Du ihre Dienste nicht nur in Anspruch nimmst, sondern auch akzeptierst was sie tut, besonders in moralischer und gesellschaftlicher Hinsicht. Wenn Du Gast bist, wirkt es nur verklemmt und unehrlich, wenn Du versuchst, ihr den Job madig zu machen.
  • Sei auch mal der aktive Part! Aber frage die Dame, was ihr gefällt, bevor Du drauflos rubbelst
  • Antworte ehrlich, wenn Du gefragt wirst, was Dir gefällt. Wenn Du gefragt wirst: "Was möchtest Du?" Sage es. Manche Anfängerinnen meinen sonst, nicht das Richtige zu tun. Bitte nicht antworten: Das überlasse ich ganz Dir, wenn Du das Mädchen das erste Mal besuchst. In diesem Fall wäre es besser, zu fragen, was dem Mädchen gefällt
  • Stecke Dir vorher ein atemaktives Bonbon in den Mund, VORHER, nicht erst in Anwesenheit des Mädchens. (Denke an die Fisherman Werbung)
  • Schneide Dir die Finger- und Zehennägel so kurz wie möglich
  • Gebe gerne mal 10 € mehr Trinkgeld! Diese kassiert das Mädchen oft direkt und ist nicht mit Abgaben für Miete, Werbung etc. belastet.
  • Mache Komplimente
  • Beherzige einfach die letzten neun Regeln und vermeide strickt die Top 10 in Sachen "nervender Gast", und Du kannst sicher sein, das hinter Deinem Rücken keine dummen, gemeinen oder bösen Sprüche mehr fallen werden und das man Dich zuvorkommend und gerne wieder empfängt.
(Vol.1 by "Laithy")
DAS erwarten die Jungs von den Mädels
  • Kobere niemals nach, das versaut jegliche Stimmung, bzw. halte dich an deine Leistungszusage, auch wir arbeiten für Kohle.
  • Auch die Damen sollten sich in einem hygienisch einwandfreien Zustand befinden.
  • Benutze Markenkondome und nicht die Hunderter-Packung aus dem russischen Supermarkt.
  • Achte auf 'ne saubere Location, und das genug saubere Handtücher da sind.
  • Biete dem Gast - und das sind wir - was zu Trinken an. Freut uns einfach.
  • Falle schieben, geht mal gar nicht. Die Damen wissen was ich meine.
  • Schenk uns ein Lächeln. Wir brauchen diese Illusion.
  • Schau nicht übertrieben oft auf die Uhr. Die Männer haben eh das bessere Raum-Zeitgefühl. Dass ist sogar wissenschaftlich erwiesen. Auch Männer können was, jedenfalls so ab und an.
  • Schmier dir deine Mumu nicht mit zuviel dieser widerlichen Gleitcreme ein. Wir möchten ja auch was spüren, sonst dauert das ewiglich.
  • Rede mit uns. Wir wollen Konversation, jedenfalls die meisten von uns.
  • Sei - nachdem der Gast dich ausgewählt hat - auch weiterhin auf dem Zimmer das verführerische Weibchen und lass dann nicht die berechnende Geschäftsfrau raus.
  • Versuche nicht Zeit zu schinden, indem du vorher für längere Zeit den Raum verläßt um noch das Geschäftliche mit deiner Chefin zu klären oder sonstige Besorgungen machst.
  • Entsorge volle Tüten ausserhalb deines Zimmers, denn kein Mannriecht gerne, dass vor ihm schon andere in den gleichen Rämlichkeiten gekommen sind.
(Vol.1 by -> "Monnemer" & "Escort-Flüsterer")
In Wohnungen

Im Vorfeld:

  • Termin ausmachen
  • duschen, entspr. Mundhygiene beachten
  • Telefonnummer des Callgirls mitnhmen um nötigenfalls Rücksprache zu halten
  • Wertgegenstände zu hause lassen
  • ggf. neutral riechendes Duschgel einpacken

Kurz vorm Ziel:

  • nicht die Hausbewohner fragen wo denn hier genau das Callgirl arbeitet
  • keinesfalls irgendwo im Haus klingeln, weil man den Namen vergessen hat
  • beim öffnen der Tür noch schnell umkehren (wahrscheinlich letzte Chance)

In der Wohnung:

  • zuerst das geschäftliche regeln (falls nicht schon im Vorfeld geschehen)
  • vereinbarten Preis "übergeben"
  • warten bis das Callgirl geduscht ist, selbst nochmal oder gemeinsam duschen
Hotelbesuche

Im Vorfeld:

  • Termin ausmachen
  • duschen, entspr. Mundhygiene beachten
  • Telefonnummer des Callgirls zur Hand haben, um nötigenfalls Rücksprache zu halten

Kurz vorm Ziel:

  • noch kurz eine SMS senden, dass man in ca. 10 Minuten da ist
  • ggf. Zimmer-Nr. noch einmal bestätigen lassen

Am Ziel:

  • möglichst rasch und unauffällig an der Rezeption vorbei zum Fahrstuhl gehen
  • Treppe geht auch
  • Wird man von der Rezeption gefragt wo es denn hingehen soll, sagt man das  man geschäftlich hier unterwegs sei und auf dem Zimmer eine kleine Präsentation stattfinde
Im FKK-Club (unvollständig)
  • Dies
  • Das
  • Jenes
Im Bordell (unvollständig)
  • Dies
  • Das
  • Jenes
Auf dem Strassenstrich

Im Vorfeld:

  • Wertgegenstände zu hause lassen oder im Auto sehr gut verstecken
  • Kondome und Zellstoff einstecken

Kurz vorm Ziel:

  • in Städten in denen Straßenprostitution von Amts wegen verboten ist die Callgirls keinesfalls zuerst ansprechen, es könnte sich um verdeckte Ermittlerinnen handeln
  • die Dirnen ans Auto kommen lassen und sich ansprechen lassen
  • in Städten in denen Straßenprostitution geduldet wird gilt obiges selbstverständlich nur eingeschränkt

Am Ziel:

  • zuerst das geschäftliche regeln (falls nicht schon im Vorfeld geschehen)
  • vereinbarten Preis zur Hälfte "übergeben", Rest im Anschluß
  • mit der Dirne in eine ruhige Ecke oder oft auch zu ihr nach Hause oder anderweitig geeignetes Etabblissment fahren