Redlight
COVID-19 (Coronavirus) und Prostitution
Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen sind Prostitutionstätten bis auf Weiteres geschlossen zu halten und entsprechende Services einzustellen.
Betrachten Sie daher die SedCards unserer Inserent(inn)en lediglich als Präsentation / Information und nicht als aktives Angebot.
Viele unserer Inserent(inn)en stehen aber weiterhin per WebCam in unseren >> Chat-Rooms << zur Verfügung.
nearby
List Only Photos
Page 1 / 39
List view:
Video-Ads

Deutschland, der "Puff Europas"

Laut Schätzungen von Sachverständigen (darunter auch die Finanzämter) gibt es in Deutschland ca. 400.000 Anbieter erotischer Dienstleistungen - daher spricht man von Deutschland gern auch vom "Puff Europas". Schätzungen gehen weiterhin davon aus, dass 88% der deutschen Erotikdienstleister weiblich, ca. 6% männlich und ca. 6% transsexuell sind.

Seit der EU-Öffnung ist der Migrantenanteil enorm gestiegen und liegt bei ca. 65%, bei männlichen Sexdienstleistern sogar bei 88%. Andere Studien in Verbindung mit der Befragung verschiedentlicher Gesundheitsämter gehen von deutlich mehr Migranten unter den Sexworkern in Deutschland aus. Den Großteil weiblicher Sexworker bilden in Deutschland demnach Bulgarinnen mit ca. 18% und Rumäninnen mit ca. 14% .